zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Di 25.04.2017)
festgefahrenes Segelboot

Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:25.04.2017 - 25.04.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 25.04.2017 um 11:38 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 11:58 Uhr
Einsatzende:25.04.2017 um 13:15 Uhr
Einsatzort:Horn
Einsatzauftrag:Segelboot freischleppen
Einsatzgrund:festgefahrenes Segelboot vor Horn
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Bootsführer
  • 3 Wasserretter
1/0/4/5
Eingesetzte Einsatzmittel - Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Radolfzell 93/94/1 -

Kurzbericht:

Ein mit zwei Personen besetztes Segelboot fährt vor Horn auf eine Untiefe auf und kann sich aus eigenenr Kraft nicht mehr freifahren. Daraufhin wird von der Besatzung über Handy ein Notruf abgesetzt. Die Leitstelle alarmiert die Bezirkseinsatzleitung, diese entscheidet, das Boot Radolfzell alarmieren zu lassen. Kurz nach Alarmierung rückt das MRB Radolfzell zur Einsatzstelle aus und findet vor Horn das in etwa 0,8 Meter Wassertiefe festgefahrene Boot, die Besatzung ist wohlauf. Eine Schleppleine wird vom MRB zum Segelboot gebracht. Durch setzen des Hauptsegels,des Vorsegels und durch die Gewichtsverlagerung auf dem Segelboot kann eine ausreichende Kränkung erreicht werden, so dass das Segelboot durch das RTB von der Untiefe gezogen werden kann. Anschließend kann das Segelboot aus eigener Kraft die Fahrt fortsetzen, Einsatzende und Rückfahrt.