Einsatz Sucheinsatz (So 03.05.2020)
vermisster Patient im Klinikum Konstanz

Einsatzart:
Sucheinsatz
Einsatztyp:
Sonstiges
Einsatztag:
03.05.2020 - 04.05.2020
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 03.05.2020 um 21:50 Uhr
Einsatzende:
04.05.2020 um 01:00 Uhr
Einsatzort:
Klinikum Konstanz
eingetroffen um 22:25 Uhr
Einsatzauftrag:
Suche mit Hund
Einsatzgrund:
Ein Patient wird seit mehreren Stunden vermisst und die bisherige Suche verlief erfolglos.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Truppführer
  • 1 Wasserretter
1/1/1/3
Eingesetzte Einsatzmittel
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/2 -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - DLRG Man-Trailer Hund Radolfzell -

Kurzbericht:

Im Klinikum wird ein Patient vermisst, der sich aus seinem Zimmer entfernte und nicht zurückkam. Die bisherige Suche von Angehörigen, Pflegekräften und der Polizei verläuft erfolglos, woraufhin der Suchhund der DLRG alarmiert wird. Im Verlauf der Einsatzplanung während der Anfahrt ist die Herausforderung die Freigabe zu bekommen, das Klinikum mit Hund betreten zu dürfen. Erst vor Ort kann dieses zusammen mit der Polizei und dem Klinikpersonal final geklärt werden. Die Suche beginnt im Zimmer des Patienten und der Hund nimmt die Witterung auf. Die Spur führt aus dem Gebäude, in den umliegenden Park bis hin zur Bushaltestelle Zähringerplatz an der sich die Spur verliert. Somit muss auch die Suche mit dem Hund erfolglos abgebrochen werden. Nach der Abschlussbesprechung kehren alle Einsatzkräfte wieder an ihre Standorte zurück und nach der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft wird der Einsatz für die DLRG beendet.
 

Die Einsatzberichte des Jahres 2011 finden Sie hier.