Einsatz Bergung (So 16.08.2020)
Gesunkenes Boot

Einsatzart:
Bergung
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
16.08.2020 - 16.08.2020
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 16.08.2020 um 17:20 Uhr
Einsatzende:
16.08.2020 um 19:45 Uhr
Einsatzort:
Gnadensee Bruckgraben
eingetroffen um 17:45 Uhr
Einsatzauftrag:
Einsatzgrund:
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Gruppenführer
  • 1 Truppführer
  • 3 Einsatztaucher
  • 3 Wasserretter
1/2/6/9
Eingesetzte Einsatzmittel

Kurzbericht:

Noch auf der Rückfahrt des Ertrinkungsunfalls in der Schmugglerbucht, wird der Bezirkseinsatzleiter darüber informiert, dass die Wasserschutzpolizei bei einem gesunkenen Motorboot im Bereich der Reichenau sei und Unterstützung bei der Bergung benötigt. Nach Rücksprach mit dem Wasserschutzpolizeiboot lässt der Einsatzleiter die Arbeitsschleife der DLRG Konstanz alarmieren. Es Rückt daraufhin das Tauchgruppenfahrzeug mit Bergematerial aus sowie das Bootsgruppenfahrzeug, dass ein Aggregat und Tauchpumpen mitführt. Vorort ergibt die erste Erkundung, dass das Motorboot beim Durchfahren der Dammbrücke mit einem Dalben kollidiert ist und dabei ein Teil des Holzrumpfes beschädigt wurde. Die Bootsführer konnte das Boot noch an den Schilfgürtel fahren bevor es komplett volllief. Dabei sank das Boot auf einen halben Meter. Man entschied dann den Motor zu demontieren um Gewicht von der defekten Stelle zu nehmen. Stopfte dann die Löcher und hob das Boot mit Muskelkraft an und pumpte es leer. Durch entsprechende Gewichtverlagerung im Boot konnten die beiden Löcher über die Wasserlinie gebracht werden, so dass ein Boot den Havaristen in den nächst gelegen Yachthafen auf der Reichenau schleppen konnte. Damit ist Einsatzende für die DLRG Kräfte.
 

    

Die Einsatzberichte des Jahres 2011 finden Sie hier.