Einsatz Notfall am/im/auf Wasser (So 26.07.2020)
Sup-Fahrer in Not vor Wallhausen

Einsatzart:
Notfall am/im/auf Wasser
Einsatztyp:
SEG-Einsatz
Einsatztag:
26.07.2020 - 26.07.2020
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 26.07.2020 um 18:21 Uhr
Einsatzende:
26.07.2020 um 20:00 Uhr
Einsatzort:
Höhe Wallhausen
eingetroffen um 18:31 Uhr
Einsatzauftrag:
Wasserrettung
Einsatzgrund:
2 Sup-Fahrer in Not
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 4 Gruppenführer
  • 7 Bootsgast
  • 2 Wasserretter
1/4/9/14
Eingesetzte Einsatzmittel
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/2 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Bodman 82/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Konstanz 85/94-3 - KN 1 333
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Wallhausen 83/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Bodman 82/94/2 -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Wasserschutzpolizei -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Feuerwehr -

Kurzbericht:

Die DLRG´en Konstanz und Bodman, sowie die Feuerwehr Konstanz werden zu einem weiteren Notfall auf dem Wasser alarmiert. Vor Wallhausen seien 2 Sup-Fahrer in Not. Sofort rücken Einsatzkräfte vom Hörnle mit dem kleinen Motorrettungsboot „Piranha“ in Richtung Hafen Staad aus, um dort das sturmtaugliche und schnellere Motorrettungsboot „Albatros“ zu besetzten. Des Weiteren rücken Einsatzkräfte mit dem Fahrzeug vom Hörnle aus in Richtung Einsatzstelle aus, um die Einsatzleitung zu übernehmen. Kurz darauf rücken Motorrettungsboote aus Bodman, Wallhausen und von der Feuerwehr aus. Das zuerst eintreffende DLRG Boot „Albatros“ aus Konstanz läuft zusammen mit dem Boot der Feuerwehr das Polizeiboot 23 an, die sich bemerkbar machen. Die Wasserschutzpolizisten haben die erschöpften Sup-Fahrer bereits an Bord genommen. Diese sind soweit wohl auf und benötigen keine weitere medizinische Versorgung. Die anderen eingetroffenen DLRG Boote können den Einsatz somit abbrechen. Beide Patienten werden zusammen mit ihrem Board vom DLRG Boot „Albatros“ aufgenommen und zurück nahe ans Land gebracht. Sie liehen sich das Board im Strandbad Wallhausen. So müssen sie die letzten 20m auf dem Board, bzw. „schwimmend“ an Land selbst zurücklegen. Dort werden sie vom Rest ihrer Familie in Empfang genommen. Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft, kann der Einsatz beendet werden.

     

Die Einsatzberichte des Jahres 2011 finden Sie hier.